Privatkunden

Die Erbschaftssteuer - und wie wir Ihnen helfen können

Steuerliche Aspekte der Immobilie: Sie haben eine Immobilie geerbt - doch sind Sie sich über die Höhe der Erbschaftssteuer bewusst. Müssen Sie eventuell einen Kredit aufnehmen, um diese zu bezahlen oder die Immobilie doch ungewollt verkaufen? 

  • Gestaltung vor dem Ableben

  • Regelungen nach dem Ableben

Fragen über Fragen: Die Erbschaftssteuerstelle ermittelt EDV-gestützt den Wert der Immobilie - ohne je Vor Ort zu sein. Sie ahnen es, der ermittelte Preis trifft oft nicht ins Schwarze bzw. an der Realität vorbei. Die Lösung: Ein Verkehrswertgutachten eines unbeteiligten, nicht befangenen Dritten. Ein Vollgutachten von REHKUGLER & BÜHLER verhindert Diskussionen mit dem Finanzamt und sorgt für Klarheit. Bevor Sie Widerspruch einlegen oder verärgert die jeweiligen Mitarbeiter kontaktieren empfiehlt sich ein Gespräch mit uns.

Bis jetzt wurde noch ausnahmslos jedes unserer Gutachten - und das ohne Nachbesserung(!) - vollumfänglich von den jeweiligen Finanzämtern akzeptiert!

Ein anonymisierter Beispielfall:

Frau Mustermann erbt eine Immobilie von Tante Erna. Das Finanzamt kommt auf einen niederen gemeinen Wert von 288.000 Euro (auf Basis des Baujahrs, Wohnfläche und Mieteinnahmen) und somit einen Erbschaftssteuerbetrag von 47.840 € - vorerst auch plausibel!

Frau Mustermann weiß um den erheblichen Instandhaltungsstau der Immobilie, nicht funktionierende Heizung, stark vernachlässigte Bäder aus den 1960er Jahren sowie zahlreichen Schäden am Dach und an der Fassade und beauftragt REHKUGLER & BÜHLER zur Erstellung eines Gutachtens:

Tatsächlich Bewahrheiten sich die "Befürchtungen" von Frau Mustermann.

Wir stellen fest, dass es sich eindeutig um ein Freilegungsojekt - mit erheblichem Instandhaltungsstau und wertmindernden objektspezifischen Grundstücksmerkmalen - handelt. Der Liqudationswert in Höhe von 72.000 Euro wurde noch marktangepasst und begutachtet auf  97.000 Euro.

Frau Mustermann bezahlt statt 47.840,- € Erbschaftssteuer "nur" 10.095,- €!

Der Vergleich:

Das Finanzamt meint:

Geerbtes Vermögen (brutto)288.000 €
Steuerbefreiungen:
10% der verm. Wohnimmob.28.800 €
=Steuerwert259.200 €
Persönlicher Freibetrag20.000 €
=Steuerpflichtiger Erwerb239.200 €
×Steuersatz20 %
=Erbschaftsteuer47.840 €
Geerbtes Vermögen (netto)240.160 €

Wir meinen (und wurden auch so bestätigt):

Geerbtes Vermögen (brutto)97.000 €
Steuerbefreiungen:
10% der verm. Wohnimmob.9.700 €
=Steuerwert87.300 €
Persönlicher Freibetrag20.000 €
=Steuerpflichtiger Erwerb67.300 €
×Steuersatz15 %
=Erbschaftsteuer10.095 €
Geerbtes Vermögen (netto)86.905 €

Jetzt Kontakt aufnehmen

Immobiliengutachter Lindau Rehkugler Bühler Leimenstoll

Tel.: 07541 / 399 395-50

Scroll to Top